Eigenfinanzierung

Eine erfolgreiche Eigenfinanzierung erfordert es, den Aufbau von Geschäftsbetrieben in wirtschaftlicher, organisatorischer und rechtlicher Hinsicht konzeptionell sorgfältig zu planen und umzusetzen. Dabei gilt es auch Stolpersteine, kritische Punkte und Grenzen der Eigenfinanzierung wahrzunehmen.

  • Während sich jenseits des Atlantiks eine lebhafte »social enterprise«-Szene entwickelt, die sich mit Strategien der Eigenmittel-Erwirtschaftung im Nonprofit-Bereich auseinandersetzt, ist ensteht das Interesse am Thema hierzulande erst.

  • Das Modell der marktbasierten Finanzierung stellt in der Regel eine Bereicherung für die gemeinnützigen Träger dar. Als wichtige Erfolgskriterien für die Geschäftsgründungen haben sich fünf zentrale Aspekte herausgeschält.

  • Der mit diesem Leitfaden vorgestellte Aufbauprozess umfasst fünf Schritte, in denen abwechselnd das Innenleben und die Umwelt der Organisation zum Ausgangspunkt der Planung genommen werden. Eine kurze Einleitung zum Prozess.