Konstruktion

Bei der Strukturierung von Aktivitäten zur Eigenmittel-Erwirtschaftung im gemeinnützigen Kontext stehen zwei grundsätzliche Konstruktionsentscheidungen an: Einerseits muss die Frage der Rechtsform geklärt werden, als Zweites stellt sich die Frage der Steuerung.

  • Die erste Frage bei der Wahl der Rechtsform des zu gründenden Geschäftsbetriebs betrifft seine Anbindung. Hier stehen die beiden Alternativen eingegliederter Geschäftsbetrieb und ausgegliederter Geschäftsbetrieb zur Diskussion.

  • Kostenstellen (Cost Center) sind nach funktionalen, organisatorischen oder räumlichen Aspekten abgegrenzte Leistungs- bzw. Verantwortungsbereiche eines Trägers, denen die von ihnen verursachten Kosten buchhalterisch zugerechnet werden.

  • Träger sollten die Vor- und Nachteile einer Auslagerung gründlich erwägen. Dabei sind neben der Frage der Finanzierbarkeit einer Ausgründung nicht nur steuerrechtliche, sondern auch betriebswirtschaftliche und psychologische Aspekte einzubeziehen.

  • Neben der Rechtsform ist auch seine Steuerung eines Geschäftsbetriebs zu klären. Die gebräuchlichsten Steuerungsmodelle bei integrierten Betrieben sind die zentrale Führung, die Doppelspitze und die klassische Pyramidenorganisation mit zentraler Führung und Abteilungsleitungen.

  • Das Sozialversicherungsrecht unterscheidet drei Kategorien von geringfügigen Beschäftigungen: a) Geringfügige Nebenbeschäftigungen, b) geringfügige auf Dauer angelegte Alleinbeschäftigung als Arbeitnehmer und c) kurzfristige Beschäftigung.

  • Die Bindung zwischen Organisationseinheiten wird in der Organisations-Theorie als »Kopplung« bezeichnet. Nach dem Modell von Karl Weick (1985) lassen sich in Organisations-Systemen »lose« und »enge« Kopplungen unterscheiden. Lose Koppelung hat folgende Merkmale sowie Vor- und Nachteile.

  • Bei der Konstruktionsentscheidung ist zunächst zu klären, ob der zu gründende Betrieb im gemeinnützigen Träger (als Zweckbetrieb oder wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb) eingegliedert oder etwa in eine Kapitalgesellschaft ausgelagert werden soll. Dann muss ein Steuerungsmodell gewählt werden.