Du oder Ich? oder: Auf los geht´s los!

Ziel

Sensibilisierung für das eigene Konfliktverhalten; Muster eigener Konfliktstrategien erkennen.

Rahmen

Großer Raum, Wandzeitung, Filzstifte; Dauer: 20 Minuten.

Ablauf

Schritt 1:
Jede Person sucht sich einen Partner oder eine Partnerin.

Schritt 2:
Die Paare stehen sich in der Mitte des Raumes in zwei Reihen gegenüber, die Handflächen gegeneinander haltend, jedoch ohne Körperkontakt. Alle Paare stehen sich so gegenüber, dass jede Person mit dem Rücken den gleichen Abstand zur Wand hat. Zielvorgabe an beide Personen ist nun, dass die/der jeweilige PartnerIn an die ihr/ihm gegenüberliegende Wand zu bringen ist; von der Grundidee her ohne Körperkontakt. Ausnahme: Eine Person hat den Eindruck, dass es gut wäre, die andere Person anzufassen. Dazu darf sich kurz mit dem Partner/der Partnerin abgestimmt werden, in welchen Grenzen das erlaubt ist. Bei dieser Übung soll nicht gesprochen werden.

Schritt 3: Auswertung

  • Was ist herausgekommen?
  • Wurde das Ziel erreicht?
  • Wie seid ihr vorgegangen?
  • Wie zufrieden seid ihr mit der Lösung?
  • Was ist passiert?
  • Was habt ihr ausprobiert?
  • Was war erfolgreich, was nicht?

Schritt 4: Vorstellung der Idee der konstruktiven Konfliktlösung
Danach kann das Konfliktdiagramm mit der »Idee der konstruktiven Konfliktlösung« vorgestellt werden. Die einzelnen Punkte des Diagramms können aus den Ergebnissen der Übung oder aus folgender Geschichte eines Streits zwischen zwei Geschwistern um eine Orange entwickelt werden.

Die Geschichte: Streit um eine Orange
Zwei Geschwister streiten sich um eine Orange, die sie beide haben wollen. Schließlich kommen sie überein, die Frucht zu halbieren. Die Schwester nimmt nun ihre Hälfte, isst das Fruchtfleisch und wirft die Schale weg. Der Bruder wirft stattdessen das Innere weg und benutzt die Schale, weil er damit einen Kuchen backen will.

Symbol: »Autor« (ein stilisierter Füllfederhalter)

Kölner Trainingskollektiv für gewaltfreie Aktion und kreative Konfliktlösung; die Geschichte des Streits um die Orange begegnete uns zum ersten Mal in einer Schrift von Johann Galtung.